Glider-Muster aus The Game Of Life

Was ist das für ein Emblem?

Die Grafik oben auf dieser Seite nennt man Glider. Der Glider stellt ein Muster einer mathematischen Simulation, dem Spiel des Lebens, dar. In dieser Simulation führen einfache Regeln zum Verhalten der Punkte in einem Raster zu komplexen emergenten Phänomenen. Der Glider ist das einfachste sich bewegende Lebensmuster und bietet dazu einen hohen Wiedererkennungswert.

Warum überhaupt ein Emblem?

Manch ein Hacker empfindet die Idee eines Emblems als schemenhaft. Jedoch ist die Hackergemeinde eine echte Gemeinde, ein über das Internet verbundenes Vertrauensnetzwerk. Eine Erkenntnis aus dem Jahre 1991 ist jene, dass Embleme für Hacker ebenso wichtig sind, wie für andere Gruppierungen auch. Sie helfen einander wiederzuerkennen, dienen der Bekundung gemeinsamer Wertvorstellungen und fördern eine engere Kooperation. Sie sind nützliches „Social Engineering”.

Die Verwendung dieses Emblems bedeutet mehr, als sich als Linux-Anhänger, Perl-Liebhaber, oder als Mitglied irgendeiner der Hackergruppen, welche seit Mitte der 90er Jahre populär geworden sind, zu bekennen. All das sind relativ moderne Entwicklungen in einer jahrzehntealten Tradition. Zurück zu den Eigenbaucomputer-Tüftlern der frühen 70er Jahre, den ersten UNIX-Entwicklern und ARPANET-Ingenieuren von 1969 und SPACEWAR-Hackern am MIT von 1961.

Hacker im weitesten Sinne sind Menschen, die das Internet, UNIX und das World Wide Web erschaffen haben; deren Vorstellungen von Freiheit revolutionierten unsere heutige Welt. In How To Become A Hacker gehe ich genauer darauf ein. Sollten Sie beim Lesen dieses Dokuments zustimmend nicken, dann zählen Sie zu den Leuten, die dieses Emblem verwenden sollten.

Warum dieses Emblem?

Der Glider eignet sich aus mehreren Gründen als Emblem. In der Geschichte angefangen: Das Spiel des Lebens wurde erstmals 1970 im Scientific American veröffentlicht. Fast zur gleichen Zeit wurde das Internet und UNIX geboren. Es fasziniert Hacker seit jeher.

In Conways Spiel des Lebens führen simple Regeln zu Komplexitäten, welche sich nichtmal bei Kenntnis aller Regeln voraussagen lassen (emergente Phänomene). Das ist eine schöne Parallele zum Phänomen der unerwarteten und überraschenden Entwicklung der Open Source-Bewegung.

Der Glider bringt sämtliche Eigenschaften für ein gutes Emblem mit. Er ist schwer zu verwechseln und dennoch einfach genug, um auf Hemden und Tassen gedruckt werden zu können. Das Emblem lässt sich auf verschiedenste Art und Weise variieren, mit einem anderen Emblem kombinieren, oder verkleinert in einer endlichen Folge als Hintergrundbild verwenden.

Was, wenn es die falschen Leute verwenden?

Einige Kritiker befürchten, dass dieses Emblem vorzugsweise von Script-Kiddies und Crackern benutzt werden könnte. Natürlich ist das ein Risiko — jedoch haben andere Embleme, wie beispielsweise das Friedenszeichen oder das A-für-Anarchie, trotz ähnlicher Probleme, ihren Nutzen nicht verloren. Nach einigen Emails von gestandenen Hackern, die sich dazu geäußert haben und dieses Emblem verwenden, habe ich nur selten von einem Missbrauch gehört.

Würden Sie meine Idee für ein anderes Emblem unterstützen?

Vermutlich nicht. Der Sinn und Zweck eines solchen Emblems ist die sofortige Wiedererkennbarkeit. Diese würde getrübt, gäbe es mehrere verschiedene Varianten. Die zwei populärsten Vorschläge dazu raten zum Entfernen des Gitternetzes, oder zu einer variierenden Ausrichtung des Gliders. Vielleicht wären diese Varianten sogar besser gewesen, oder wären aufgrund einer ausgeklügelteren Idee meinem Vorschlag überlegen. Jedoch hat die Eindeutigkeit einen nicht zu verachtenden Wert. Daher werde ich nur Bilder zusammentragen, auf denen das originale Emblem, wie oben auf dieser Seite zu sehen, klar zu erkennen ist.

Warum gerade von Ihnen?

Weil ich die Artikel How To Become A Hacker und A Brief History of Hackerdom geschrieben habe, sowie das Jargon File pflege und mehr oder weniger der Historiker und Anthropologe der Hacker bin. Wenn überhaupt, ist es ist meine Aufgabe mir solche Dinge auszudenken.


Dies ist eine Übersetzung des Originaltextes von Eric S. Raymond.

Übersetzung: Norman Golisz <info [at] zcat [dot] de>